Die Auswirkungen der Corona – Krise auf die Demokratie

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 19/11/2020
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
St. Petrikirche

Kategorien


Die Corona-Pandemie hat Deutschland in den letzten Monaten sehr gefordert. Phasenweise führte der Lockdown und die damit verbundenen Auflagen zu erheblichen Einschränkungen von Grundrechten. Mittlerweile hat sich die Lage deutlich gelockert, auch wenn die Krankheit noch lange nicht besiegt ist. Die Einschränkungen der Regierungen führen mittlerweile zu Protesten und Demonstrationen, rufen Verschwörungsideologen auf den Plan, verunsichern viele Menschen wirtschaftlich, zwischenmenschlich und politisch.
Hat unsere Demokratie die Krise gut überwunden? Führt die Pandemie zu mehr oder zu weniger gesellschaftlichem Zusammenhalt? Was wird Corona langfristig mit unserer Gesellschaft und den Gesellschaften unserer europäischen Nachbarschaft anstellen? Es gibt mehr Fragen als Antworten. Gemeinsam mit Dr. Roland Löffler, dem Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, wollen wir diskutieren und uns um eine Standortbestimmung in ungewissen Zeiten bemühen.

 

Referent: Dr. Roland Löffler

Roland Löffler leitet seit September 2017 die Landeszentrale. Er studierte Evangelische Theologie in Tübingen, Berlin, Cambridge und Marburg, wo er auch als Wissenschaftlicher Mitarbeiter forschte, lehrte und promovierte. Nach einer Zeit als freiberuflicher Journalist, einem Vikariat bei der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und einer Gastprofessur an der Universität Montréal war er von 2007-2016 für die Herbert Quandt-Stiftung tätig. 2017 arbeitete er als Geschäftsführer der Stiftung Westfalen-Initiative in Münster.
Zu seinen Arbeitsschwerpunkten und Publikationen der letzten 15 Jahren zählen Themen wie Integration und interkulturelle Bildung, der Nahe Osten, Herausforderungen der Bürgergesellschaft, Zukunft ländlicher Räume sowie die politische Kultur in den neuen Bundesländern. In diesem Zusammenhang leitete er einige Jahre Projekte in Mecklenburg-Vorpommern und Hessen. Des Weiteren engagiert er sich in mehreren Stiftungen und Gremien sowie für die deutsch-nordeuropäischen und die deutsch-polnischen Beziehungen. Roland Löffler ist parteilos, verheiratet und hat zwei Kinder. Er mag Sport, Wein, Theater, klassische Musik und Jazz.

Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.